München, 01.07.2017

Zwei weitere Verbundkollegs unter dem Dach des BayWISS gegründet

Mit "Ressourceneffizienz und Werkstoffe" sowie "Energie" komplettiert das Bayerische Wissenschaftsforum im Fachforum Verbundpromotion seine Startsequenz aus sechs Verbundkollegs.

Zwei weitere BayWISS-Verbundkollegs beginnen mit dem operativen Geschäft. Das Verbundkolleg "Ressourceneffizienz und Werkstoffe", das durch die Universitäten Augsburg und Bayreuth (Sitzhochschule) sowie die Hochschulen für angewandte Wissenschaften Augsburg, München und Rosenheim aufgebaut worden ist, beginnt damit, die Verbundpromotion zunächst in den Themenfeldern "Effiziente Ressourcennutzung, effiziente Wertschöpfung", "Innovative Werkstoffe", "Energienutzung", "Intelligente Netze", "Ressourceneffizienz bei Werkstoffen" und "Interdisziplinäre Fragestellungen in der Ressourceneffizienz" umzusetzen. Mit einer ersten Netzwerkveranstaltung stellt es sich am 20. Juli 2017, 10:00-13:00 Uhr, an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München der interessierten Fachöffentlichkeit vor.
Das Verbundkolleg "Energie", gegründet durch die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Sitzhochschule), die Technische Hochschule Nürnberg und die Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH), startet mit den Themenschwerpunkten: "Chemische und thermische Speichertechnologien", "Gebäude- und Produktionseffizienz", "Thermische Energieanlagen und Energiewandlung", "Netze und Infrastruktur", "Elektrische Energie- und Antriebstechnik", "Kraft-Wärme-Kopplung", "Energieverfahrenstechnik" sowie "Energetische Nutzung von Biomasse". Aktiv auf dem Feld der hochschulartenübergreifenden Kooperation, wird es sichtbar dazu beitragen, den Ausbau der in Bayern beispielhaften Konzentration exzellenter Energieforschung weiterzuentwickeln.

Programm der ersten Netzwerkveranstaltung des Verbundkollegs Ressourceneffizienz und Werkstoffe

Pressemeldung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg zur Gründung des Verbundkollegs Energie

Näheres zu den beiden neuen Verbundkollegs erfahren Sie in Kürze auf dieser Homepage.