zur Hauptnavigation springenzum Inhaltsbereich springen

Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

© Katja Klein / HAW Würzburg-Schweinfurt

Profil

Die Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) wurde 1971 an zwei Standorten mit Abteilungen in Würzburg und Schweinfurt gegründet. An zehn Fakultäten mit über 40 grundständigen und postgradualen Studiengängen sowie acht Forschungsinstituten gewährt die FHWS als eine der größten großen Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Bayern ein breites Studien- und Forschungsangebot. Mit der Einrichtung des FHWS i-Campus haben deutsche und internationale Studierende die Möglichkeit, einige Bachelorstudiengänge auf Englisch zu absolvieren.

Die Hochschule verfügt über ein weltweites Netz von etwa 170 Partnerhochschulen, an denen Studierende ein Auslandsstudium absolvieren können. Der Hochschulservice Internationales sowie die Auslandsbeauftragten der Fakultäten unterstützen und beraten die Studierenden bei Auslandsaufenthalten und Auslandspraktika, bei Abschlussarbeiten mit Firmen, deren Sitz sich im Ausland befindet, sowie bei Fragen der Finanzierung und Stipendien. Im Bereich angewandte Forschung unterstützt der Campus Angewandte Forschung Firmen und Institutionen bei der Suche nach passenden Forschungspartnern für gemeinsame Forschungsarbeiten an der FHWS.