zur Hauptnavigation springenzum Inhaltsbereich springen

Universität der Bundeswehr München

© Stephan Ink / Bundeswehr

Profil

Die Universität der Bundeswehr München wurde 1973 gegründet, um Offizieren und Offiziersanwärtern eine fundierte wissenschaftliche Ausbildung zu geben. Sie bietet aber auch zivilen Studierenden unter bestimmten Bedingungen die Möglichkeit zu einem Studium. Zurzeit studieren rund 3.500 Studierende an der Universität. An zehn Fakultäten werden 17 Bachelor- und 20 Master-Studiengänge angeboten. Alle Abschlüsse sind staatlich anerkannt und denen der Landesuniversitäten gleichwertig. Durch ein Trimestersystem mit je drei Monaten Vorlesungsbetrieb wird es den Studierenden ermöglicht, innerhalb von drei Jahren den Bachelor- und innerhalb von vier Jahren den Masterabschluss zu erwerben. Das Fächerangebot passt sich laufend aktuellen Entwicklungen in der Gesellschaft, der Wirtschaft und in der Hochschullandschaft an.

Die Universität der Bundeswehr München ist international aufgestellt und vernetzt. Sie unterhält Hochschulpartnerschaften mit über 70 international renommierten Forschungsuniversitäten und Instituten weltweit. Regionale Schwerpunkte finden sich in Europa, in den USA und Lateinamerika. Über das International Office können die Studierenden an zahlreichen Austauschprogrammen teilnehmen, die frei von Studiengebühren sind. An der Universität halten sich derzeit circa acht Prozent internationale Studierende und Gastwissenschaftler auf.

Die Universität der Bundeswehr in München bietet ihren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern breite Arbeits- und Kooperationsmöglichkeiten in grundlagen- und anwendungsbezogener Forschung. Als Mitglied zahlreicher Forschungsverbünde und durch die Zusammenarbeit mit anderen Universitäten ist sie in der nationalen und internationalen Forschungslandschaft integriert und anerkannt. Die sehr guten Forschungsbedingungen ermöglichen es, international anerkannte Wissenschaftler nach Neubiberg zu berufen. Dies spiegelt sich positiv in der Aktualität und Qualität der Lehre wider. Die Universität der Bundeswehr München bildet wie jede Landesuniversität wissenschaftlichen Nachwuchs aus und führt ihn zu Promotion und Habilitation.

Präsidentin

Prof. Dr. Merith Niehuss

Prof. Dr. Merith Niehuss

In diesen BayWISS-Verbundkollegs ist die Hochschule Mitglied:

Mobilität und Verkehr

Ökonomie

Kommunikation & Medien

Digitalisierung

Infrastruktur, Bauen und Urbanisierung

Professor*innen

Aktuell sind 11 Professor*innen der Universität der Bundeswehr München in unseren BayWISS-Verbundkollegs und BayWISS-AGs aktiv.

Prof. Dr. Ing. Thomas Braml

Prof. Dr. Ing. Thomas Braml

Universität der Bundeswehr München

Mitglied im Verbundkolleg:
Infrastruktur, Bauen und Urbanisierung
Prof. Dr.-Ing. Silja Hoffmann

Prof. Dr.-Ing. Silja Hoffmann

Universität der Bundeswehr München

Mitglied im Verbundkolleg:
Mobilität und Verkehr
Prof. Dr.-Ing. Christian Jacoby

Prof. Dr.-Ing. Christian Jacoby

Universität der Bundeswehr München

Prof. Dr. rer. pol. Stephan Kaiser

Prof. Dr. rer. pol. Stephan Kaiser

Universität der Bundeswehr München

Mitglied im Verbundkolleg:
Ökonomie

Prof. Dr. Christoph Kutter

Universität der Bundeswehr München

Mitglied im Verbundkolleg:
Infrastruktur, Bauen und Urbanisierung
Prof. Dr. Norbert Oswald

Prof. Dr. Norbert Oswald

Universität der Bundeswehr München

Mitglied im Verbundkolleg:
Digitalisierung
Prof. Dr.-Ing. Christian Schaum

Prof. Dr.-Ing. Christian Schaum

Universität der Bundeswehr München

Mitglied im Verbundkolleg:
Infrastruktur, Bauen und Urbanisierung
Prof. Dr. Annika Sehl

Prof. Dr. Annika Sehl

Universität der Bundeswehr München

Mitglied im Verbundkolleg:
Kommunikation & Medien
Prof. Dr. Ing. Geralt Siebert

Prof. Dr. Ing. Geralt Siebert

Universität der Bundeswehr München

Prof. Dr.-Ing. Karl-Christian Thienel

Prof. Dr.-Ing. Karl-Christian Thienel

Universität der Bundeswehr München

Mitglied im Verbundkolleg:
Infrastruktur, Bauen und Urbanisierung

Prof. Dr. Natascha Zowislo-Grünewald

Universität der Bundeswehr München

Mitglied im Verbundkolleg:
Kommunikation & Medien

Promovierende

Aktuell werden 13 Promovierende an der Universität der Bundeswehr München kooperativ im Rahmen einer Verbundpromotion betreut.

Awais Ahmad

Awais Ahmad

Universität Passau

Mitglied im Verbundkolleg:
Kommunikation & Medien
MSE Johannes Blattenberger

MSE Johannes Blattenberger

Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut

Mitglied im Verbundkolleg:
Infrastruktur, Bauen und Urbanisierung
David Castro Lotero

David Castro Lotero

Universität Passau

Mitglied im Verbundkolleg:
Kommunikation & Medien
Maximilian Eder

Maximilian Eder

Universität der Bundeswehr München

Mitglied im Verbundkolleg:
Kommunikation & Medien
M.Eng. Ulli Heinlein

M.Eng. Ulli Heinlein

Technische Hochschule Nürnberg

Mitglied im Verbundkolleg:
Infrastruktur, Bauen und Urbanisierung
Lea Sophia Lehner

Lea Sophia Lehner

Universität Passau

Mitglied im Verbundkolleg:
Kommunikation & Medien
Msc. Johannes Ludwig

Msc. Johannes Ludwig

Technische Hochschule Nürnberg

Mitglied im Verbundkolleg:
Infrastruktur, Bauen und Urbanisierung
Andreas Paulweber

Andreas Paulweber

Universität der Bundeswehr München

Mitglied im Verbundkolleg:
Kommunikation & Medien
M.Eng. Toni Pollner

M.Eng. Toni Pollner

Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Mitglied im Verbundkolleg:
Infrastruktur, Bauen und Urbanisierung
M. Eng. Fabian Rang

M. Eng. Fabian Rang

Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Mitglied im Verbundkolleg:
Infrastruktur, Bauen und Urbanisierung
M.Eng. Andre Strotmann

M.Eng. Andre Strotmann

Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Mitglied im Verbundkolleg:
Infrastruktur, Bauen und Urbanisierung

Thorsten Vellmerk

Universität der Bundeswehr München

Mitglied im Verbundkolleg:
Kommunikation & Medien
M. Sc. Benjamin Wolf

M. Sc. Benjamin Wolf

Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Mitglied im Verbundkolleg:
Infrastruktur, Bauen und Urbanisierung

Alumni

Zentrale Stellen, Service und Beratung

Akademische Weiterbildung

campus advanced studies center (casc)

Universität der Bundeswehr München

Wir, das campus advanced studies center, sind das universitätsinterne Institut für wissenschaftliche Weiterbildung der Universität der Bundeswehr München. Seit 2008 entwickeln wir gemeinsam mit Professorinnen und Professoren unserer Universität und renommierten Kooperationspartnern attraktive Programme, die auf der Basis der aktuellen Forschung eine praxisnahe wissenschaftliche Weiterbildung eröffnen. Damit sind wir neben Forschung und Lehre das dritte Standbein und bilden die Schnittstelle zwischen Bundeswehr, Industrie und Weiterbildung.

Wir bieten akademisch hochwertige und innovative Weiterbildungsprogramme für

_Fach- und Führungskräfte aus Industrie und Wirtschaft
_ausscheidende Zeitoffiziere und -soldaten sowie
_Fach- und Führungskräfte in Behörden auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene.

Unsere Angebote richten sich gezielt an Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die Berufstätigkeit und praxisnahe wissenschaftliche Weiterbildung verknüpfen wollen.

Mit unseren maßgeschneiderten und berufsbegleitenden Programmen können Sie Ihre Qualifikationen gezielt weiterentwickeln und Ihre erworbenen Kompetenzen direkt in den Berufsalltag einfließen lassen.

Ansprechpartner*in
Dr. Nicol Matzner-Vogel

Telefon: +49 89 60044530

Promotionsberatung für Studierende und Absolvent*innen an der Universität der Bundeswehr München

Ansprechpartner*in
Elzbieta Hamerski

Telefon: +49 89 - 60042016

Besucheradresse

Universität der Bundeswehr München
Werner-Heisenberg-Weg 39
85577 Neubiberg

Presse und Kommunikation